• 5% Schnupperrabatt
  • bei Registrierung
  • stark & natürlich
  • für Dein Tier
  • 24 Std. Sofortversand
  • per DHL Paket
  • Gratisversand ab 29 Euro
  • innerhalb Deutschland
Filter schließen
 
von bis
TIPP!
AniForte® VitalCard - 5% Rabatt auf alle AniForte Produkte
Frauchen & Herrchen
AniForte® VitalCard - 5% Rabatt auf alle AniForte Produkte
AniForte® Equi- Flora Luzerne-Pellets für Pferde
Pferd
AniForte® Equi- Flora Luzerne-Pellets für Pferde
Grundpreis: 0,98 € * / kg
ab 9,80 € *
Bitte Größe wählen

Zusatzfutter für Pferde – Bestes Ergänzungsfutter von Aniforte

Zusatzfutter ist eine von drei Futter-Säulen, aus denen sich eine artgerechte Pferdeernährung zusammensetzt. Die Basis bildet immer Raufutter – also Futter wie Heu, Stroh und Gras. Dies sollte immer vorhanden sein, und Ihr Pferd sollte jederzeit Zugang zu dieser Art Futter haben. Zusätzlich wird oft Saftfutter gegeben, meist in der Form von Äpfeln oder Möhren, also saftigen Snacks. Die dritte Säule, aus der artgerechtes Pferdefutter besteht, bildet Kraftfutter, oder Zusatzfutter. Darunter versteht man Futter, das dem normalen Pferdefutter beigemengt wird. Dies kann in der Form eines einzelnen Produktes geschehen, wie beispielsweise Mais oder Hafer. Manchmal wird das zusätzliche Futter auch zusammen mit anderem Pferdefutter gegeben, dann als Mischfutter und meist in der Form eines Müslis. Es kann individuell zusammengesetzt und verschiedenen Bedürfnissen angepasst werden. Zusatzfutter ist reich an Mineralien und Spurenelementen und kann so das Pferdefutter ideal ergänzen. Besonders, wenn Ihr Pferd aktiv am Rennsport oder an anderen sportlichen Wettkämpfen für Pferde teilnimmt, kann eine Nahrungsergänzung sinnvoll sein.

Warum bekommen Pferde neben normalem Pferdefutter auch Zusatzfutter?

Obwohl sich viele Pferdehalter Mühe geben, ihr Pferd artgerecht zu halten und zu füttern, ist das herkömmliche Pferdefutter heutzutage nicht immer genug, um Pferde mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Zusatzfutter kann dank seiner individuellen Zusammensetzung an sehr unterschiedliche Bedürfnisse eines Pferdes angepasst werden, und gezielt in bestimmten Situationen eingesetzt werden um Mangelerscheinungen zu korrigieren  oder um Ihr Pferd zu kräftigen. Bestimmte Zusatzfutter für ältere Pferde oder für trächtige Stuten, sowie für Fohlen können Pferde jeden Alters unterstützen und kräftigen. Besonders Pferde die im Sport besonders hohe Leistung bringen müssen, haben einen erhöhten Energie- und Mineralienbedarf, der durch Raufutter allein nicht gedeckt werden kann. Auch wenn Pferde im Winter nicht mehr auf der Weide fressen können, und auf Heu umsteigen müssen, kann das den Speiseplan schnell einseitig für Ihr Pferd machen. Durch Zusatzfutter können Sie ihm helfen und für etwas Abwechslung in den Wintermonaten sorgen. Zusatzfutter wird immer unter das normale Futter gemischt, und zusammen mit dem normalen Pferdefutter in regelmäßigen, kleinen Portionen gegeben.

Welches Ergänzungsfutter erhalten Sie bei Aniforte?

Besonders, wenn der Winter zu Ende geht und die Pferde zum ersten Mal wieder auf die Weide gelassen werden, muss sich Ihr Verdauungstrakt stark umstellen. Nicht jedes Pferd mag sämtliche Arten von Pferdefutter. Wenn Ihr Pferd das „neue“ Futter nicht annimmt, drängeln Sie es nicht. Sie können Zusatzfutter von Aniforte auch ins Trinkwasser mischen. Das Pferd ist ein Gewohnheitstier. Deshalb sollten Sie es immer zu denselben Zeiten füttern und auch bei der Zugabe von Zusatzfutter keine plötzlichen Veränderungen vornehmen. Versuchen Sie immer nur ein Ergänzungsfutter auf einmal. Beginnen Sie mit kleineren Mengen, die Sie steigern können, wenn Ihr Pferd das Zusatzfutter annimmt. Diese  Methode hat gleich zwei Vorteile: Sie geben Ihrem Pferd genügend Zeit, sich auf das neue Futter umzustellen, und es muss sich nur an ein Zusatzfutter gewöhnen. Für Sie als Pferdehalter besteht der Vorteil, dass Sie genau sehen, wie Ihr Pferd auf ein bestimmtes Zusatzfutter reagiert. Wenn es dieses nicht annimmt, können Sie auf ein anderes Produkt umsteigen, und beobachten ob das Pferd dieses eher annimmt.

 

Zusatzfutter für Pferde – Bestes Ergänzungsfutter von Aniforte Zusatzfutter ist eine von drei Futter-Säulen, aus denen sich eine artgerechte Pferdeernährung zusammensetzt. Die Basis bildet... mehr erfahren »
Fenster schließen

Zusatzfutter für Pferde – Bestes Ergänzungsfutter von Aniforte

Zusatzfutter ist eine von drei Futter-Säulen, aus denen sich eine artgerechte Pferdeernährung zusammensetzt. Die Basis bildet immer Raufutter – also Futter wie Heu, Stroh und Gras. Dies sollte immer vorhanden sein, und Ihr Pferd sollte jederzeit Zugang zu dieser Art Futter haben. Zusätzlich wird oft Saftfutter gegeben, meist in der Form von Äpfeln oder Möhren, also saftigen Snacks. Die dritte Säule, aus der artgerechtes Pferdefutter besteht, bildet Kraftfutter, oder Zusatzfutter. Darunter versteht man Futter, das dem normalen Pferdefutter beigemengt wird. Dies kann in der Form eines einzelnen Produktes geschehen, wie beispielsweise Mais oder Hafer. Manchmal wird das zusätzliche Futter auch zusammen mit anderem Pferdefutter gegeben, dann als Mischfutter und meist in der Form eines Müslis. Es kann individuell zusammengesetzt und verschiedenen Bedürfnissen angepasst werden. Zusatzfutter ist reich an Mineralien und Spurenelementen und kann so das Pferdefutter ideal ergänzen. Besonders, wenn Ihr Pferd aktiv am Rennsport oder an anderen sportlichen Wettkämpfen für Pferde teilnimmt, kann eine Nahrungsergänzung sinnvoll sein.

Warum bekommen Pferde neben normalem Pferdefutter auch Zusatzfutter?

Obwohl sich viele Pferdehalter Mühe geben, ihr Pferd artgerecht zu halten und zu füttern, ist das herkömmliche Pferdefutter heutzutage nicht immer genug, um Pferde mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Zusatzfutter kann dank seiner individuellen Zusammensetzung an sehr unterschiedliche Bedürfnisse eines Pferdes angepasst werden, und gezielt in bestimmten Situationen eingesetzt werden um Mangelerscheinungen zu korrigieren  oder um Ihr Pferd zu kräftigen. Bestimmte Zusatzfutter für ältere Pferde oder für trächtige Stuten, sowie für Fohlen können Pferde jeden Alters unterstützen und kräftigen. Besonders Pferde die im Sport besonders hohe Leistung bringen müssen, haben einen erhöhten Energie- und Mineralienbedarf, der durch Raufutter allein nicht gedeckt werden kann. Auch wenn Pferde im Winter nicht mehr auf der Weide fressen können, und auf Heu umsteigen müssen, kann das den Speiseplan schnell einseitig für Ihr Pferd machen. Durch Zusatzfutter können Sie ihm helfen und für etwas Abwechslung in den Wintermonaten sorgen. Zusatzfutter wird immer unter das normale Futter gemischt, und zusammen mit dem normalen Pferdefutter in regelmäßigen, kleinen Portionen gegeben.

Welches Ergänzungsfutter erhalten Sie bei Aniforte?

Besonders, wenn der Winter zu Ende geht und die Pferde zum ersten Mal wieder auf die Weide gelassen werden, muss sich Ihr Verdauungstrakt stark umstellen. Nicht jedes Pferd mag sämtliche Arten von Pferdefutter. Wenn Ihr Pferd das „neue“ Futter nicht annimmt, drängeln Sie es nicht. Sie können Zusatzfutter von Aniforte auch ins Trinkwasser mischen. Das Pferd ist ein Gewohnheitstier. Deshalb sollten Sie es immer zu denselben Zeiten füttern und auch bei der Zugabe von Zusatzfutter keine plötzlichen Veränderungen vornehmen. Versuchen Sie immer nur ein Ergänzungsfutter auf einmal. Beginnen Sie mit kleineren Mengen, die Sie steigern können, wenn Ihr Pferd das Zusatzfutter annimmt. Diese  Methode hat gleich zwei Vorteile: Sie geben Ihrem Pferd genügend Zeit, sich auf das neue Futter umzustellen, und es muss sich nur an ein Zusatzfutter gewöhnen. Für Sie als Pferdehalter besteht der Vorteil, dass Sie genau sehen, wie Ihr Pferd auf ein bestimmtes Zusatzfutter reagiert. Wenn es dieses nicht annimmt, können Sie auf ein anderes Produkt umsteigen, und beobachten ob das Pferd dieses eher annimmt.