Grasmilbenbefall bei Hunden - Ein natürliches Mittel gegen die Lästlinge

Liebe Hundefreunde!

 

Kratzt, knabbert und leckt sich Euer Hund nach Spaziergängen die Pfoten und den Bauch? Dann denkt an die Grasmilbe!

Sie sind winzig klein, lauern in Gräsern und können durch ihre Bisse einen Juckreiz auslösen, der schon wahnsinnig machen kann. Besonders bei warmen Temperaturen hat die Grasmilbe Hochsaison.

 

Ich erzähle Euch noch etwas mehr zu der Grasmilbe:

Grasmilben gehören zur Familie der Spinnentiere, sie sind tagaktiv und in ländlichen Gärten, Wiesen und an Waldrändern zu finden. Sie kommen mit den wärmeren Temperaturen im Frühjahr aus dem Boden, legen meist im Juni ihre Eier und bleiben in ihrer Entwicklung bis zum Spätherbst aktiv. Eine warme Witterung bietet hierzu die beste Voraussetzung.

Den außerordentlich unangenehmen Juckreiz verursachen die Larven, die bis zu 0,4 mm groß. Beim Beissvorgang sondern die Larven ein Speichelsekret in die Haut ab, das zu Hautrötungen, Pusteln und Quaddeln führt und einen starken Juckreiz auslöst. Sie sind dann als orangerote Krusten an der Oberfläche erkennbar, an denen es auch zu Haarausfall kommen kann. Sie ernähren sich dabei nicht vom Blut sondern vom Zellsaft und von der Zellflüssigkeit.

Der starke Juckreiz der befallenen Stellen in Form von Beißen und Kratzen kann zu bakteriellen Sekundärinfektionen führen.

 

Die Symptome

Beim Hund sind besonders die dünnhäutigen Körperregionen betroffen: die Zehenzwischenräume und die Arm- und Schenkelbeuge, aber auch die Augenbögen und Lidrand, die Ohrenränder und Ohrfalten  und der Nasenrücken.

 

Die Behandlung

Schulmedizinisch werden Grasmilben mit speziellen Insektiziden, sog. Akariziden (milbentötenden Mitteln) bekämpft. Allerdings scheinen die chemischen Mittel laut einer Studie der Universität Paderborn keinen Erfolg zu haben, stattdessen müssen noch die Nebenwirkungen in Kauf genommen werden.

Mit dem AniForte® Grasmilben-EX Spray wird das Tier zuverlässig und wirkungsvoll geschützt, gleichzeitig eignet es sich hervorragend zur gründlichen Reinigung der betroffenen Stellen. Das Spray wehrt auf rein natürliche Art diese Lästlinge ab, ohne den Organismus des Tieres mit Giftstoffen zu belasten. Zusätzlich enthält es Nachtkerzenöl und Lavendel zur Beruhigung der gereizten Haut, so kann es auch Linderung bei Juckreiz verschaffen.

Tipp: Wenn du nach dem Spaziergang mit Deinem Vierbeiner zurückkommst, reinige auch seine Ohren mit dem AniForte® Ohrenreiniger Hund, damit die schädlichen Grasmilben sich nicht in der Ohrmuschel verkriechen.

Das ist doch eine akzeptable Alternative, dazu noch völlig natürlich. Ich wünsche Euch und Euren Vierbeinern noch eine schöne Sonnenzeit!

 

Eure Angelica


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Grasmilben-EX Spray Grasmilben-EX Spray
Grundpreis: (7,18 € * / 100 ml)