• 5% Schnupperrabatt
  • bei Registrierung
  • DHL 24h Versand
  • Ausgang binnen 24 h
  • Gratisversand ab 29 Euro
  • innerhalb Deutschland

Wenn der Hund zu schnell frisst - Tipps für besorgte Hundehalter

Kaum ist das Futter im Napf, schlingt Dein Hund es gierig hinunter. Viele Hundehalter kennen diese Situation und sorgen sich berechtigter Weise um ihre Vierbeiner, denn schnelles Fressen ist auch für Tiere ungesund. Aber was kannst Du tun, damit Dein Hund sich bei der Futteraufnahme mehr Zeit lässt? Unsere Tierheilpraktikerin Katrin weiß Rat.

Ursachen für zu schnelles Fressen bei Hunden

Es gibt unterschiedliche Ursachen, die bei Deinem Vierbeiner dazu führen können, dass er in sein instinktives Verhalten einer hastigen Nahrungsaufnahme verfällt:

Zunächst einmal ist das Schlingen das ganz normale Verhalten bei Beutefressern, also allen Tieren, die ihre Nahrung fangen. Sie schlagen sich den Bauch voll, um möglichst viel ab zu bekommen, bevor andere Tiere es ihnen wegfressen. Anschließend erbrechen sie Teile der Beute an einem ruhigen Ort wieder und fressen diese dann gut durchgekaut erneut. Es folgt dann meist eine längere Fastenzeit, in der sie keine Nahrung finden. In der Natur ist dieses angeborene Verhalten lebensnotwendig. Da Dein Haushund aber kein Wolf mehr ist, bekommt er zwangsläufig Probleme mit dieser Form der Futteraufnahme, sollte er durch verschiedene Umstände dazu genötigt werden.

Der eigentliche Grund für zu schnelles Fressen liegt meist in den Lebensumständen der Hunde. Wenn der Höhepunkt des Tages darin besteht, dass ihnen ein Napf vorgesetzt wird, wird dieser Moment nicht ausgekostet, sondern möglichst schnell genossen. Meist erlernen Hunde dieses Verhalten aus dem Tierheim, aber auch Vierbeiner, die sonst wenig Ablenkung kennen, weil sie zum Beispiel lange Zeiten am Tag alleine sind, gewöhnen sich oft hastiges Fressen an. Eine weitere oder verstärkende Ursache kann die Futterkonkurrenz sein. Wenn viele Welpen oder Hunde zusammen gehalten und aus dem gleichen Napf gefüttert werden, versucht Dein Liebling möglichst nicht zu kurz zu kommen.

Welche Folgen hat die hastige Futteraufnahme für Deinen Hund?

Die gesundheitlichen Folgen des zu schnellen Fressens können sehr vielseitig sein. Manche Tiere haben mit keinerlei Folgen zu kämpfen, andere bekommen ernsthafte Probleme. Folgende Symptome können aufgrund des Schlingens auftreten:

Blähungen und Krämpfe durch geschluckte Luft.
Magenprobleme und Übersäuerung, weil beim Schlingen kaum Speichel produziert wird.
Erbrechen, weil der Magen nicht hinterher kommt und es zu einer Überladung kommt. Das Futter gelangt in großen Brocken in den Magen und braucht mehr Energie zur Verdauung.
Schlechte Zähne durch fehlendes Kauen, Maulgeruch.
Übergewicht, da der Hund langsamer satt wird und daher oft mehr Futter fordert.
Die Gefahr der Magendrehung erhöht sich, weil der Magen aufblähen kann.

blog_wenn_hund_zu_schnell_frisst_02_1200x630

Was kann ich tun, damit mein Hund langsamer frisst?

Ein ruhiger Ort

Wähle einen ruhigen und ungestörten Ort für die Fütterung Deines Vierbeiners. Wenn keine anderen Hunde, Katzen, Kinder oder andere Menschen stören, kann sich Dein Liebling ganz in Ruhe auf die Mahlzeit konzentrieren.

Der richtige Napf

Um Deinen Hund am Schlingen zu hindern, gibt es spezielle Anti-Schling-Näpfe. Hier erschweren beispielsweise Hindernisse in der Mitte des Napfes die schnelle Futteraufnahme. Alternativ kannst Du auch eine kleine Schale in eine große stellen, damit sich die Napf-Oberfläche verkleinert und Dein Hund nicht so viel Futter auf einmal aufnehmen kann. Ziehst Du mehrere Welpen auf, ist es wichtig, an ausreichend Näpfe zu denken und den kleinen Hunden beizubringen, dass jeder aus seinem eigenen Napf frisst. So kannst Du bereits von Beginn an vermeiden, dass Futterkonkurrenz oder Futteraggression auftritt. Das gleiche gilt natürlich generell auch bei Mehrhundehaushalten.

Die richtige Menge

Anstatt einmal sehr viel Futter zu geben, ist es sinnvoll, mehrere kleine Mahlzeiten einzuführen. Eine wichtige Grundüberlegung bei der Futtergabe ist außerdem immer die angemessene Größe der Stücke: ein großer Hund sollte nicht zu kleine Futterstücke bekommen. Sonst frisst er automatisch schneller, als er sollte.

Im Spiel zum Ziel

Hilfreich finden viele Hundehalter auch Spielzeug, das den Hund dabei unterstützt, sich sein Futter langsamer zu erarbeiten. Das kann z.B. ein Kong sein, aber auch Suchspiele, bei denen das Futter versteckt wird, sind eine gute Idee.

Egal, welche Methode Du anwendest, sie wird Deinem Vierbeiner gut tun. Dagegen ist von Strafen mit Futterentzug immer abzuraten, denn es bewirkt, dass der Hund das nächste Fressen umso schneller hinunter schlingt.

Wie versuchst Du Deinem Hund das schnelle Fressen ab zu gewöhnen? Hast Du Tipps für unsere Community? Teile Deine Erfahrungen in den Kommentaren.

Eine erfolgreiche Umsetzung unserer Fress-Tipps für Genießer, wünscht

Eure Katrin


Über den Autor: Katrin Scholz

Tierheilpraktikerin bei AniForte

Katrin Scholz hat ihre Tierheilpraktikerausbildung bei der Akademie für Tiernaturheilkunde in Bad Bramstedt gemacht und ist Mitglied im Fachverand niedergelassener Tierheilpraktiker.
Parallel hat Sie ein Studium in dem Bereich in den Niederlanden absolviert und ist seit 2015 Bachelor of Science Tiergesundheit & Management.

Seit 2014 führt Sie ihre eigene Praxis und ist bei AniForte für die Kundenberatung und Produktentwicklung zuständig.

geb. 18.10.1989

Eigene Tiere: Yuki (zauberhaftes Colliemädchen), Lilly (weise Katzendame), Tom (stolzer Tiger), Jonny (ewiges Sorgenkind) und Harry (ewiges Kätzchen).

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Glutenfrei
AniForte® PureNature Probierpaket 6 x 400g versch. natürliche Sorten für Hunde
Hund
AniForte® PureNature Probierpaket 6 x 400g versch. natürliche...
(8)
Grundpreis: 5,75 € * / kg
13,80 € *
In den Einkaufwagen
Getreidefrei
AniForte® SlimVital 250g
Hund
AniForte® SlimVital 250g
(1)
Grundpreis: 6,72 € * / 100 g
16,80 € *
In den Einkaufwagen
Pur
Allergiker
AniForte® MagenSanft für Hunde Granulatpulver 500g
Hund
AniForte® MagenSanft für Hunde Granulatpulver 500g
(10)
Grundpreis: 25,60 € * / kg
12,80 € *
In den Einkaufwagen